Gesunde Ernährung bei Katzen

Katze richtig ernährenWorauf kommt es wirklich an?

Ebenso wie beim Menschen, hat auch bei Katzen die Ernährung einen großen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit, sodass der Zusammensetzung des Futters hier eine wichtige Rolle zukommt. Jedoch ist dieser Zusammenhang nicht jedem Katzenhalter wirklich bewusst, weshalb viele sich einfach mit dem normalenFutter aus dem Supermarkt zufrieden geben. Die Folgen dieses Verhaltens können sich allerdings drastisch auf die Entwicklung des Tieres auswirken. Doch was macht eigentlich eine gesunde Ernährung bei Katzen im Detail aus?

Warum ist eine gesunde Ernährung bei Katzen so wichtig?

Trotz dem zugegebenermaßen niedlichen Aussehen der Katzen, handelt es sich bei den Samtpfoten im Wesentlichen um hochspezialisierte Raubtiere, die sich in der freien Wildbahn hauptsächlich von Mäusen, Vögeln und ähnlichen Beutetieren ernähren. Wer allerdings einen genauen Blick auf die Zusammensetzung von gewöhnlichem Katzenfutter wirft, wird schnell feststellen, dass hier unter anderem pflanzliche Stoffe wie beispielsweise Getreide enthalten sind. Dies hat vor allem wirtschaftliche Hintergründe, da pflanzliche Proteine in der Regel wesentlich kostengünstiger und bei der Herstellung sind als tierische Produkte. Jedoch sind die Inneren Verdauungsorgane von Katzen nicht für die Verarbeitung dieser Stoffe ausgelegt, was schnell zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Des Weiteren hat eine gesunde Ernährung auch positive Auswirkungen auf das Verhalten sowie die Psyche einer Katze.

Was sind die Folgen einer falschen Ernährung?

Zwar wird eine Katze nicht gleich ernsthaft krank wenn sie gelegentlich pflanzliche Stoffe zu sich nimmt, auf lange Sicht kann sich dieses Verhalten allerdings stark auf das Wohlbefinden des Tieres auswirken. Neben temporären Erscheinungen wie Durchfall oder Erbrechen kann falsches Futter langfristig zu ernsthaften Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes, Fellausfall oder Fettleibigkeit führen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, den Tieren ausschließlich bedarfsgerechte Nahrung wie beispielsweise getreidefreies Trockenfutter für Katzen zuzuführen. Grundsätzlich sollte das Futter dabei die Zusammensetzung von natürlichen Beutetieren simulieren, da diese einen perfekten Mix aus Proteinen und Fett enthalten.

Wie kann die Gesundheit von Katzen neben der Ernährung gefördert werden?

Prinzipiell handelt es sich bei Katzen um äußerst aktive Tiere, die gerne laufen, klettern und jagen, sodass ihr Körperbau von Natur aus auf viel Bewegung ausgelegt ist. Dies ist auch ein Grund dafür, warum die Tiere im Idealfall Zugang zu Außenbereichen, wie beispielsweise Gärten haben sollten. Im Freien können die Vierbeiner ihrem Instinkt freien Lauf lassen und sich nach Lust und Laune austoben, wobei gleichzeitig die Fettverbrennung angeregt wird. Ein weiterer Vorteil: In Gärten und ähnlichen Außengehegen haben die Tiere die Möglichkeit selbstständig Beute zu fangen und zu verspeisen, was im Sinne der Ernährung äußerst förderlich ist.

 

Hauskatzen mit wenig Auslauf sind hier stark auf ihre Besitzer angewiesen, da diese sie zu Aktivitäten animieren müssen. Neben einer ausreichenden Bewegung ist des Weiteren auch die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme wichtig für die Gesundheit der Tiere. So decken Katzen in freier Wildbahn einen Großteil ihres Bedarfs durch das Blut (Flüssigkeit) der erlegten Beutetiere ab, weshalb domestizierte Katzen hier meistens auf eine zusätzliche Wasserquelle angewiesen sind. Selbstverständlich gehören auch Tierarztbesuche zu einem essentiellen Faktor, wenn es um den Erhalt der allgemeinen Tiergesundheit geht.

Das Fazit

Grundsätzlich sollten Katzenbesitzer sich nicht von dem niedlichen Erscheinungsbild der Tiere täuschen lassen und sich in Bezug auf die Ernährung vor allem an den natürlichen Verhaltensweisen der Vierbeiner orientieren. Wer hier die Bedürfnisse der Tiere fachgerecht abdeckt, wird in der Regel auch durch ein glückliches Tier belohnt.

Merken

Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Gesunde Ernährung bei Katzen

  1. Winfried Winkelmann sagt:

    Ich finde der Artikel ist sehr sehr gut gelungen. Das Futter für Katzen, auch für alle anderen Haustiere, ist das A und O für eine gesunde und artgerechte Ernährung.

  2. Larissa sagt:

    Hey,

    schöner Beitrag.
    Es ist schwer Getreidefreies Futter für seine Katze zu finden, was halbwegs günstig ist und was dann auch noch der Katze schmeckt.

    Aber man sollte gerade beim Essen drauf achten.
    Echt toller Artikel

  3. Friede sagt:

    Diese Herangehensweise sollte man bei allen Tieren berücksichtigen.

    Sehr schöner Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>