Platz/DownWie sie das Hinlegen auf Kommando mit ihrem Hund üben können, lesen sie in folgendem Artikel. Da “Sitz” und “Platz” für den Hund sehr ähnlich klingen, bietet es sich an als Signal “Down” zu verwenden. Dabei soll aber nicht der Kopf des Hundes flach auf dem Boden liegen.

Am Anfang des Übens bitte in ablenkungsarmer Umgebung starten und erst langsam steigern.

Klemmen sie sich ein Leckerchen zwischen Daumen und Handfläche unter die ausgestreckten Finger. Geben sie, wenn ihr Hund in der Nähe ist, das Hörzeichen “Down” und führen die Hand senkrecht an der Hundenase Richtung Boden (eher ein bisschen vom Hund weg). Die meisten Hunde werden der Hand folgen und sich hinlegen. Sobald ihr Hund liegt, sofort belohnen und das Leckerchen füttern. Dann schnell die Übung auflösen, denn ihr Hund wird am Anfang nicht länger liegenbleiben.

Problem kann sein, dass sie mit der Hand zu nah am Hund sind und er sich, um dem Geruch zu folgen, rückwärts bewegen muss. Oder aber sie sind mit der Hand zu weit vorne und ihr Hund läuft der Hand hinterher.

Falls es mit dieser Methode nicht klappt, können sie auch folgende Variante probieren: Setzen sie sich mit angewinkelten Beinen auf den Boden. Beine bilden ein umgedrehtes V. Ihr Hund befindet sich auf der einen Seite von ihnen, nehmen sie nun das Leckerchen in die Hand (Handhaltung, wie oben beschrieben), die sich auf der hundefreien Seite von ihnen befindet und locken sie ihn mit dem Leckerchen unter ihren Knien durch. Um an die Hand und damit das Leckerchen zu kommen, muss ihr Hund sich automatisch hinlegen. Sofort belohnen und auflösen. Versuchen sie schnellstmöglich die Fusshilfe abzubauen.

Falls sie mit dem Gedanken spielen, später Obedience mit ihrem Hund zu machen, ist es einfacher ihm das “Down” nach Obedience-Standard beizubringen und nicht wie hier beschrieben.