Veröffentlicht in Kaninchen

Pelzmilben beim Kaninchen – auch Menschen können sich anstecken

WERBUNG
ESCCAP informiert: 
Kaninchen in Innen- und Außenhaltung kommen häufig mit Parasiten in Berührung. So auch mit der Pelzmilbe (Cheyletiella parasitivorax). Einmal infiziert, läuft die Infektion zunächst oft symptomlos ab. So wird sie häufig erst entdeckt, wenn der Pelzmilben-Befall (Cheyletiellose) so stark ist, dass er Juckreiz auslöst, das Kaninchen schuppige Hautstellen aufweist oder stellenweise Fell verliert. Die Milben sind so groß, dass sie mit dem bloßen Auge als „wandernde Schuppen“ auffallen können. Doch Pelzmilben rufen nicht nur bei Kaninchen Beschwerden hervor.

“Pelzmilben beim Kaninchen – auch Menschen können sich anstecken” weiterlesen

Veröffentlicht in Fotos

Ein Blumenstrauss für dich!

Wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende!

Wir haben heute morgen die Gassirunde zum Blumen pflücken genützt!

Dieser farbenfrohe Strauss strahlt nun dieses Wochenende auf unserem Esstisch!

Wann hast du das letzte Mal Blumen gepflückt?

Veröffentlicht in Hunde

Angst vor dem Tierarzt muss nicht sein

Viele Hunde haben Angst vor dem Tierarzt. Es gibt viele Ursachen für die Angst vor dem Tierarzt. Der Hund hat schlechte Erfahrungen beim Tierarzt gemacht, oder der Besitzer fürchtet sich vor einer unerfreulichen Diagnose und diese Angst spürt der Hund und sie überträgt sich auf ihn. In vielen Fällen ist der Hund aber einfach nicht gewohnt, dass der Tierarzt ihm in das Maul, in die Ohren und in die Augen schaut. Für ihn ist das Fiebermessen ungewohnt und auch das Durchtasten des Bauches kennt er nicht.

“Angst vor dem Tierarzt muss nicht sein” weiterlesen

Veröffentlicht in Hunde

Tierschutzhunde

Es gibt die positive Entwicklung, dass sich immer mehr Menschen für einen Hund aus dem Tierschutz entscheiden.

Ich persönlich finde es sehr wichtig, Tieren aus dem Tierheim eine zweite Chance zu geben.

Jedoch bedarf es meiner Meinung nach (genau wie bei der Anschaffung eines Welpen vom Züchter) einige grundlegende Überlegungen.

Denn durch eine überstürzte Aufnahme eines notleidenden Hundes, mit dem die Familie nicht zurecht kommt und ihn dann wieder abgibt, ist dem Hund nicht geholfen.

Im Zweifel fällt ihm die Eingliederung in eine andere Familie danach umso schwerer. “Tierschutzhunde” weiterlesen