Veröffentlicht in Katzen

Die Katze darf nicht auf den Tisch

Katze auf TischDas ist einfacher gesagt, als getan. Denn Katzen haben bekanntlich einen eigenen Kopf…

Wenn sie ihre Katze nicht auf dem Tisch haben möchten, gibt es eine Regel: Es darf keine Ausnahme geben.

Abhalten lassen sich Stubentiger nur durch konsequentes Verhalten.

Ein “Nein” und ein herunterheben hält manchen Schmusetiger ab.

Die hartnäckigen Vertreter können durch raschelndes Zeitungspapier oder Alufolie vom Sprung auf den Tisch abgehalten werden.

Eine weitere Variante ist Papier mit Zitronen- oder Weichspülerduft. Das mögen Katzen nämlich gar nicht.

Als letzte Möglichkeit hilft eine Sprühflasche für Blumen, die im richtigen Moment eingesetzt, ihr “Nein” unterstreicht…

Da Katzen sehr starrköpfig sein können, raten wir: Nerven behalten und starrköpfiger, als ihre Katze sein!

3 Kommentare zu „Die Katze darf nicht auf den Tisch

  1. Hab es leider aufgegeben meinen Kater zu verbieten auf den Tisch zu laufen. Denn auch wenn ich sie jedes mal runterhebe wenn ich zuhause bin, laufen sie doch eh wieder drüber sobald ich zur Tür raus bin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.