Veröffentlicht in Katzen

Katzenspiele

KatzenspieleKatzen brauchen Bewegung und müssen ihren Jagdtrieb ausleben können.

Wohnungskatzen sind deshalb besonders auf geeignetes Spielzeug angewiesen. Aber auch Freigängerkatzen haben in der kalten Jahreszeit oft das Bedürfniss länger im Haus zu bleiben und wissen nicht wohin mit der ganzen Energie.

Möglichkeiten ihren Stubentiger auszulasten sind:

  • kleine Mäuse, mit Glöckchen und oft gefüllt mit Katzenminze
  • Lasermaus, Katzen jagen dem Laserpunkt nach, Nicht in die Augen leuchten
  • Baldrianwurzeltee (Apotheke), einfach hingestreut, oder versteckt in einem Karton
  • Angel mit Federbüschel
  • Wasserschale mit schwimmfähigem Spielzeug zum Herausangeln
  • Spielzeug an Gummischnüren, zum in den Türrahmen klemmen
  • Karton mit Löchern, gefüllt mit kleinen Leckerlis
  • Fummelbrett
  • Kiste mit Heu und Leckerlis
  • dickes Seil zum Balancieren
  • Kiste mit Laub und Leckerlis
  • Plasik-Ü-Eier mit z.B. Reiskörner füllen, raschelt wunderbar
  • Play-n’-scratch aus dem Fachhandel
  • Crazy circle aus dem Fachhandel
  • Kiste mit Papier und Leckerlis
  • hängendes Seil
  • Versteckspiele
  • Papprolle mit Leckerlis füllen, Seiten mit Papier zustopfen, evtl. Löcher für Pfoten hineinschneiden
  • Seifenblasen
  • Papierflieger
  • Federn

Viel Spass beim Spielen!

Haben sie noch einen Tipp für ein Katzenfreundliches Spielzeug?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.