Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Teil 19: Boarisch für zuagroaste Hundt und Leid

Lilly und LunkaGriaß eich midnand! Na gut, ich höre ja schon wieder auf. Heute bringe ich euch ein wenig Bayerisch bei, denn als wir von der Slowakei hier ankamen, mussten wir nicht nur Hochdeutsch, sondern eben auch Bayerisch lernen, und  das ist ein gewaltiger Unterschied, kann ich euch sagen. Auch innerhalb Bayerns gibt es mindestens so viele Dialekte wie unter uns Hunden, also wundert euch nicht, wenn es anderswo wieder ganz andere Wörter gibt. “Teil 19: Boarisch für zuagroaste Hundt und Leid” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 1: Der schwer erziehbare Mensch

Hallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen! Mein Name ist Lunka, und ich wohne gemeinsam mit meiner Schwester Lilly und zwei Kaninchen (Das ist eine lange Geschichte…) seit nunmehr über vier Jahren in Deutschland.

In unserem ersten Lebensjahr ging es uns gar nicht gut, denn da waren wir Kettenhunde in der Slowakei. Man wollte uns sogar umbringen, aber irgendjemand war da Gott sei Dank schneller. Aber von dieser Zeit wissen wir nicht mehr viel, außer dass man mit Menschen eher vorsichtig sein sollte. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 1: Der schwer erziehbare Mensch” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 42: So eine Hitze!

Lilly und LunkaHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen!

Heute ist wieder einer dieser Sommertage, den hund eigentlich am liebsten nur im Liegen an einem kühlen Plätzchen verbringen würde. Meine Schwester Lunka verträgt die Hitze noch schlechter als ich. Ich liege an so heißen Tagen durchaus auch gerne in der prallen Sonne, bis unser Mensch das merkt und mich wieder in den Schatten schickt. Mir persönlich kann es nicht heiß genug sein, solange ich nichts tun muss. Zum Beispiel kommen, wenn mensch mich ruft. Das funktioniert an solchen Tagen ganz schlecht. Deswegen haben wir ja auch das mit dem Agility irgendwann aufgegeben. Ich will nicht mehr, wenn es so heiß ist, und meine Schwester kann nicht mehr. Dann eben nicht. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 42: So eine Hitze!” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 41: Von kleinen und noch kleineren Hunden

Lilly und LunkaHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen!

Dass wir zwei recht kleine Hunde sind, könnt ihr ja dem Titel unseres Blogs, „Kleine Hunde ganz groß“, entnehmen. Logisch. Aber wenn ihr selbst kein kleiner Hund seid, dann wisst ihr gar nicht, wie schwer hund es manchmal hat, wenn die Welt vergleichsweise so groß ist! Gut, das Kleinsein hat auch erhebliche Vorteile. Wenn es gar nicht anders geht (aber wirklich nur dann!), kann einen der Mensch beispielsweise unter den Arm klemmen und nach Hause tragen. Das ist ganz praktisch, wenn hund sich an der Pfote wehgetan hat, zum Beispiel. Wobei wir uns ganz arg wundern, dass manche kleinen Hunde fast nur getragen werden und gar nicht selber laufen dürfen. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 41: Von kleinen und noch kleineren Hunden” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 40: Hänsel und Gretel

Lilly und LunkaHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen!

Vor ein paar Folgen haben wir euch ja erzählt, dass wir diesen Sommer noch zu Stars auf der Bühne werden. Das haben wir jetzt geschafft. Die Aufführungswoche ist gerade zu Ende gegangen, und wir sind fast ein wenig stolz. Aber eins können wir euch sagen: So ein Bühnenleben ist kein Streichwurstschlecken! Wenn ihr also auch eine Schauspielkarriere anstrebt, müsst ihr euch auf einiges gefasst machen! “Kleine Hunde ganz groß, Teil 40: Hänsel und Gretel” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 39: Kinder, Kinder und kein Ende

Lilly und LunkaHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen!

Wisst ihr eigentlich, wie anstrengend so ein Hundeleben sein kann? Viele von euch haben ja neben dem Hauptberuf, auf die eigenen Menschen aufzupassen und zu schauen, dass im heimischen Rudel alles flutscht, noch einen Nebenjob. Beispielsweise hüten manche irgendwelche anderen Tiere oder gehen auch noch zu Besuch zu anderen Menschen, so wie wir. Die stressigste Woche des Jahres haben wir jetzt wieder hinter uns: Schullandheim! “Kleine Hunde ganz groß, Teil 39: Kinder, Kinder und kein Ende” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 37: Wir machen Urlaub!

Ulaub im HundehotelHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen! Jetzt ist anscheinend wieder die Zeit im Jahr, wenn die Menschen unruhig werden und wir nur noch das Wort „Urlaub“ hören. Die meisten Menschen fliegen in diesen Flugzeugen ganz weit weg. Wir waren ja auch schon ziemlich weit unterwegs. Wir haben das Meer gesehen, aber das war ganz furchtbar salzig. Da ist uns unser Fluss deutlich lieber. Ich habe wirklich jeden Morgen probiert, ob sich das mit dem salzigen Geschmack schon gebessert hat, aber es war immer dasselbe. Sehr kurios. Wir waren schon auf einem Berg und haben die Kühe geärgert (naja, so ein klitzekleines bisschen, denn die sind ganz schön groß…). Das war auch schön, aber da waren auch so furchtbar große Hunde, die immer auf ihre Häuser aufgepasst haben. Einmal wurde es für uns richtig brenzlig, obwohl wir nur einen Weg entlanggehen wollten. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 37: Wir machen Urlaub!” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 36: Tierschutz

Tierhilfe Hohe Tatra KežmarokHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen! Heute geht es uns um ein ganz wichtiges Thema. Ihr wisst ja, dass wir beide früher mal Waisenhunde waren. Als wir noch ganz klein waren, lebten wir in einem ganz anderen Land, und da war es gar nicht schön. Wir durften nämlich nicht ins Haus, und das war im Winter richtig kalt. Wir hatten keine weichen Hundebettchen, sondern wir lebten an der Kette.

Da, wo wir waren, gab es auch noch andere Tiere, und denen ging es auch nicht so gut. Wir wurden alle geschlagen und genug zu essen bekamen wir auch nicht. Das war wirklich nicht schön. Irgendwann kam dann auch noch ein ganz böser Mensch mit einer Plastiktüte und wollte etwas ganz Schlimmes machen. Wir wissen beide nicht mehr genau, was das war, aber selbst nach fünfeinhalb Jahren haben wir noch einen ziemlichen Respekt vor Plastiktüten. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 36: Tierschutz” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 35: Neues von den Kindern

Lilly und LunkaHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen! Letztes Mal haben wir euch die traurige Geschichte von unserem Kaninchen Clyde erzählt. Geändert hat sich seitdem aber auch unsere Arbeitssituation, denn wir haben jetzt neue Kinder in der Schule. Die Kleinen vom letzten Jahr sind jetzt schon etwas größer und in der sechsten Klasse. Die dürfen in der Pause noch mit uns spielen, und darüber sind wir doch recht froh, denn wir mögen die wirklich sehr. Besonders auf ein Mädchen namens Melanie freuen wir uns immer sehr, denn die ist auch bei den alten Menschen meistens dabei und macht die ganzen lustigen Tricks mit uns. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 35: Neues von den Kindern” weiterlesen

Veröffentlicht in Kleine Hunde ganz groß

Kleine Hunde ganz groß, Teil 34: Neues aus dem Rudel

KaninchenbubHallo, liebe Hundekumpels und Hundemenschen! Jetzt ist es schon ganz lange her, seit wir uns das letzte Mal gemeldet haben. Das liegt daran, dass wir mit unseren vielen Jobs so sehr beschäftigt waren und vor allem daran, dass unser Mensch den Computer so häufig besetzt. Sie nennt das „Arbeit“. Ich weiß ja nicht. Aber nachdem meine Schwester Lunka gerade im Schlaf Mäuse jagt (Als ob sie jemals eine fangen würde… ) und der Mensch nicht da ist, habe ich mir endlich den Laptop erobert und tippe so schnell wie möglich ein kurzes Update. “Kleine Hunde ganz groß, Teil 34: Neues aus dem Rudel” weiterlesen