Veröffentlicht in Tiere

Honigbienen

BienenDie Honigbiene ist für die Landwirtschaft aber auch für das gesamte Ökosytem von großer Bedeutung, da sie als die wichtigste Bestäuberin arbeitet.

Ohne Bienen muss der Mensch zum Pinsel greifen und jede einzelne Blüte bestäuben. Versuche an Universitäten haben gezeigt, dass uns die Biene dabei weit übertrifft. “Honigbienen” weiterlesen

Veröffentlicht in Tiere

Weisheiten für Tierfreunde

TiereBemerke, wie die Tiere das Gras abrupfen. So groß ihre Mäuler auch sein mögen, sie tun der Pflanze selbst nie etwas zuleide, entwurzeln sie niemals. So handle auch der starke Mensch gegen alles, was Natur heißt, sein eigenes Geschlecht voran. Er verstehe die Kunst: vom Leben zu nehmen, ohne ihm zu schaden.

Christian Morgenstern “Weisheiten für Tierfreunde” weiterlesen

Veröffentlicht in Tiere

Krötenwanderung

KrötenwanderungJedes Jahr im Frühjahr wandern die Kröten an den Ort an dem sie selbst geschlüpft sind und an dem geeignete Lebens- und Aufwachsbedingungen vorherrschen, dort laichen sie ab.

Hat sich ein Krötenpaar gefunden, trägt das Weibchen das kleinere Männchen an den Laichplatz.

Die größte Gefahr für die Kröten geht dabei von uns Menschen, besser gesagt vom Straßenverkehr aus. “Krötenwanderung” weiterlesen

Veröffentlicht in Tiere

Schmetterlinge im Garten

Wie viele Insekten haben Schmetterlinge mittlerweile durch die Monokulturen und den Pestizideinsatz das Problem, dass sie fast keine Nahrung finden.

Auch unsere Gärten sind gestutzt und gepflegt und mit Pflanzen ausgestattet, die keinen Nektar geben.  Deshalb kann jeder etwas zum Schutz der bunten Falter unternehmen und seinen Garten in ein blühendes und flatterndes Paradies verwandeln.

Und das ist gar nicht schwer: “Schmetterlinge im Garten” weiterlesen

Veröffentlicht in Hunde, Katzen, Tiere

Vektorbedingte Infektionskrankheiten – eine indirekte Auswirkung des Klimawandels

Stechmücke Aedes sp., Foto von Danny Steaven CC-BY-SA-2.0

Der fortschreitende Klimawandel ist in aller Munde. Auch für Tierärzte bleibt er nicht ohne Konsequenzen, denn die zunehmende Erderwärmung kann erheblichen Einfluss auf die epidemiologische Situation vieler Krankheiten nehmen. Erreger wie Leishmania, Babesia, Ehrlichia oder Dirofilaria sowie ihre Vektoren, insbesondere bestimmte Mücken-, aber auch Zeckenarten, können sich infolge der klimatischen Veränderungen zunehmend in nicht endemische Gebiete hinein ausbreiten und hier ansässig werden. Hinzu kommen der zunehmende Reiseverkehr, die Umsiedlung von Haustieren und die Einfuhr von Hunden und Katzen aus dem Ausland nach Deutschland, die eine Verbreitung von Krankheitserregern und Vektoren ebenfalls begünstigen.

“Vektorbedingte Infektionskrankheiten – eine indirekte Auswirkung des Klimawandels” weiterlesen

Veröffentlicht in Tiere

Seehund in Not

Die Urlaubszeit beginnt und falls es euch, genau wie uns, in den Norden zieht, hier ein paar Tipps, wenn ihr ein Seehundbaby am Strand findet:

Erstmal ist es wichtig zu wissen, dass nicht jeder Seehund Hilfe benötigt. Die Seehundjungen werden im Juni/Juli geboren und sind ab August selbstständig. Danach brauchen sie weder unsere Hilfe noch ihre Mama. “Seehund in Not” weiterlesen

Veröffentlicht in Tiere

Osterhasen aus Wolle

Die Osterhasen aus Wolle sind schnell gemacht und eine tolle Bastelei mit Kindern.

signal-2018-03-13-204110

Man braucht:

  • Wolle (grau/braun/weiss/schwarz)
  • Pompom-Form oder Pappe
  • Tontöpfe
  • grünes Tonpapier
  • Bastelfilz (weiss und für die Blumen)
  • schwarzer Filzstift
  • Klebestift
  • Erde/ Granulat
  • Zahnstocher
  • grüne Acrylfarbe

Für die Pompoms wickelt man die Wolle um die Pompom-Form oder die zugeschnittene Pappevorlage. “Osterhasen aus Wolle” weiterlesen